Plangenehmigung für Deodorierungsanlage erhalten

Die Plangenehmigung für die Deodorierungsanlage bei Schwörstadt (Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg) wurde Ende Oktober vom zuständigen Regierungspräsidium in Freiburg erteilt. Mit den vorbereitenden Baumaßnahmen ist begonnen worden.


Die geplante Deodorisierungsanlage ist Bestandteil eines Reversierungsprojekts, durch das Erdgas auf der TENP-Pipeline schon heute unter bestimmten Voraussetzungen in Süd-Nord-Richtung transportiert werden kann. Die geplante Anlage wird dadurch einen entscheidenden Beitrag zur Erhöhung der Versorgungssicherheit in Deutschland und Nord-West-Europa leisten, da sie die Flexibilität beim Gasimport über die Schweiz und mittelbar über Italien und Frankreich, nach Deutschland erhöhen wird.

In der Deodorierungsanlage wird das aus dem Ausland kommende Gas für die Regelwerksanforderungen im deutschen Fernleitungsnetz aufbereitet.


Das Projekt wird durch die Europäische Union gefördert.