Die Gas-Fernleitungsnetzbetreiber der Region Süd-Nord-Korridor veröffentlichen die dritte Ausgabe ihres regionalen Gas-Investitionsplans 2017

11.07.2017
Die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) der Region Süd-Nord-Korridor (SNC) haben heute die dritte Ausgabe ihres regionalen Gas-Investitionsplans (GRIP) vorgestellt und somit die Vorgaben des Artikels 12(1) der Verordnung (EG) Nr. 715/2009 erfüllt. Diese dritte Ausgabe des SNC GRIP baut auf den vorherigen Ausgaben des SNC GRIP auf und vervollständigt den zehnjährigen Netzentwicklungsplan (TYNDP) 2017. Sie wurde gemeinsam von Snam Rete Gas und Fluxys Belgium koordiniert.

Marco Alverà, Vorstandsvorsitzender von Snam und Präsident von GasNaturally, erklärt: „Die Vollendung der Projekte des Süd-Nord-Korridors stellt einen bedeutenden Schritt in Richtung eines voll verbundenen, diversifizierten und sicheren Energiebinnenmarkt dar, der den Grundsätzen der Energie-Union voll und ganz entspricht. Der Süd-Nord-Korridor befindet sich am Schnittpunkt der bedeutenden aktuellen und zukünftigen Gas-Importrouten und ist von zentraler Bedeutung, um den Verbrauchern den Zugang zu sauberer und erschwinglicher Energie zu sichern.“

Pascal De Buck, Verwaltungsratsmitglied von ENTSOG sowie Managing Director und Vorstandsvorsitzender von Fluxys kommentiert: „Die Gasinfrastruktur entlang des Süd-Nord-Korridors ist ein wesentlicher Teil des europäischen Gassystems und diese neue Ausgabe unseres regionalen Gas-Investitionsplans zeigt, wie unsere Projekte ihr Potential entwickeln, um den integrierten europäischen Gasmarkt mitzugestalten. Die Projekte des Süd-Nord-Korridors gelten als Brücke zwischen neuen Bedürfnissen und Quellen und bieten vollwertige bidirektionale Verbindungen zwischen Süd- und Nordeuropa, dabei fördern sie sowohl die Versorgungssicherheit und -vielfalt als auch die Marktliquidität.“

Der Bericht bietet den Stakeholdern ein besseres Verständnis der bestehenden Infrastruktur und der möglichen zukünftigen Markt- und Projektentwicklungen in der Region. Besondere Aufmerksamkeit wird der Entwicklung im Hinblick auf die Inbetriebnahme des Reverse-Flow-Projekts des Süd-Nord-Korridors in Italien, der Schweiz, Deutschland und Frankreich gewidmet, um den Süd-Nord-Korridor zu öffnen und ganz Europa neue Gasquellen zur Verfügung zu stellen. Dieser Abschnitt wird vervollständigt durch eine Bewertung der regionalen Rolle in der Entwicklung der europäischen Gas-Infrastruktur und des Binnenmarkts sowie durch eine auf sich verändernde Strömungsmuster zugeschnittene Netzmodellierungsstudie entlang des Süd-Nord-Korridors, welcher die wichtigsten europäischen Hubs verbindet.

Darüber hinaus wird eine aktuelle Übersicht über die Entwicklung der Gas-Hubs in der Region sowie der neuesten Trends und Szenarien der Gasnachfrage und des Gasangebotes vorgestellt. Ein neu eingeführtes Thema analysiert die europäische Energiestrategie und die damit verbundenen nationalen Energiekonzepte in den Ländern der Region. 

>> Der SNC GRIP 2017 ist auf der Website von ENTSOG veröffentlicht.

>> Wie bei den vorherigen Ausgaben, greifen die FNB alle Kommentare und Vorschläge der beteiligten Stakeholder gerne auf, um die nächste Ausgabe noch weiter zu verbessern. Zu diesem Zweck befindet sich ein Feedbackformular am Ende des Berichtes.

>> Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte die Koordinatoren des SNC GRIP: Marco.Gazzola@snam.it oder Geert.Smits@fluxys.com.

Redaktionelle Anmerkungen

Die Region Süd-Nord Korridor (SNC Region) besteht aus sechs Ländern und zehn FNBs:

  • Länder: Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Luxemburg und die Schweiz.
  • FNBs: Fluxys Belgium (Belgien), GRTgaz (Frankreich), Fluxys Deutschland (Deutschland), Fluxys TENP (Deutschland), terranets bw (Deutschland), Open Grid Europe (Deutschland), Snam Rete Gas (Italien), Creos (Luxemburg), FluxSwiss (Schweiz) und Swissgas (Schweiz).
X

This site uses cookies

A cookie is a small file sent by the site server to your computer’s hard drive when you browse the website. The code contained in the cookie allows your computer to be recognised when you next visit the site.

The cookie is used to record your location and choice of language so that on subsequent visits the website appears automatically in your chosen language.

Cookie Policy