NEL und EUGAL Pipeline Info

Garanten der Gasversorgung in Deutschland und Europa

Die NEL-Pipeline und die EUGAL-Pipeline ermöglichen den Weitertransport von russischem Erdgas, das über die beiden Nord Stream Pipelines durch die Ostsee nach Europa transportiert wird. Durch die beiden Leitungssysteme können die für Deutschland und die umliegenden Länder zusätzlich notwendigen Gasmengen transportiert und dem europäischen Gasmarkt zur Verfügung gestellt werden.

Zahlen und Fakten zur NEL-Pipeline

Die NEL-Pipeline verläuft von Lubmin bei Greifswald im Nordosten Deutschlands in südwestlicher Richtung bis zum niedersächsischen Rehden.

An der NEL-Pipeline sind die NEL Gastransport GmbH (51%), die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH (25,13%) und die Fluxys Deutschland (23,87%) beteiligt. Der technische Betrieb erfolgt durch die NEL Gastransport GmbH.

 

Pipelineroute 480 km
Länge der Pipeline 1 Strang - 441 km
Technisch verfügbare Kapazität der Leitung 20 bcm
Grenzübergangspunkte Lubmin I / Greifswald (Gasempfangsstation)
Marktgebietübergangspunkte Achim II
Verdichterstationen 0

Strukturdaten NEL-Pipeline

Länge des Gasleitungsnetzes

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 1 GasNEV)

Druck Länge [km]
Hoch 441,460
Mittel -
Niedrig -

 

Anzahl der Ausspeisepunkte

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 4 GasNEV)

Druck Anzahl der Ausspeisepunkte
Hoch 1
Mittel -
Niedrig -

 

 

Länge des Gasleitungsnetzes in der Hochdruckebene nach Leitungsdurchmesserklassen

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 2 GasNEV)

Klasse Länge [km]
A 441,380
B -
C 0,010
D -
E -
F 0,070
G -

 

Entnommene Jahresarbeit

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 3 GasNEV)

Jahr Menge [kWh]
2020 2.567.248.590
2019 7.183.451.163
2018 2.962.501.537
2017 -

 

 

Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 5 GasNEV)

Jahr Menge [MWh] Zeitpunkt
2020  606 01.10.2020
2019 1.394 01.10.2019
2018 1.394 09.10.2018
2017 - -

Zahlen und Fakten zur EUGAL-Pipeline

Die EUGAL-Pipeline führt von Lubmin bei Greifswald im Nordosten Deutschlands in südlicher Richtung bis zur tschechischen Grenze bei Deutschneudorf und ist dort mit dem Netz der Net4Gas-Netz verbunden. Die EUGAL-Pipeline wird in das deutsche Gasfernleitungsnetz direkt über die NEL-Pipeline und die JAGAL-Pipeline und indirekt über die NETRA-Pipeline eingebunden.

An der EUGAL-Pipeline sind die Gascade Gastransport GmbH (50,5%) sowie die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH, die Ontras Gastransport GmbH und die Fluxys Deutschland mit jeweils 16,5% beteiligt. Der Bau und der technische Betrieb erfolgt durch die Gascade Gastransport GmbH.

 

Pipelineroute 480 km
Länge der Pipeline Strang 1 – 480 km Lubmin nach Deutschneudorf
Strang 2 - 329 km Lubmin nach Weissack
Technisch verfügbare Kapazität der Leitung 55 bcm
Grenzübergangspunkte
  • Lubmin II (Anlandestation)
  • Deutschneudorf: Netzkopplungspunkt mit dem tschechischen Fernleitungsnetz der Net4Gas
Netzanschlusspunkte Lubmin-NEL
Kienbaum
Radeland
Verdichterstationen Radeland

Maßgebliche Punkte von Fluxys Deutschland

Maßgebliche Punkte von Fluxys Deutschland gemäß Art. 18 Abs. 4 VO 715/2009

Stand: 10/2021