NEL und EUGAL Pipeline Info

Garanten der Gasversorgung in Deutschland und Europa

Die NEL-Pipeline und die im Bau befindliche EUGAL-Pipeline ermöglichen den Weitertransport von russischem Erdgas, das über die beiden Nord Stream Pipelines durch die Ostsee nach Europa transportiert wird. Durch beide Leitungen können zusätzliche Gasmengen aus Sibirien innerhalb Deutschlands transportiert und über entsprechende Verbindungspunkte den umliegenden europäischen Märkten zur Verfügung gestellt werden.

Zahlen und Fakten zur NEL-Pipeline

Die NEL-Pipeline verläuft von Lubmin bei Greifswald im Nordosten Deutschlands in südwestlicher Richtung bis zum niedersächsischen Rehden. Die Pipeline ist unter anderem mit der NETRA-Pipeline in Achim verbunden, wodurch auch die Marktgebiete Gaspool und NCG miteinander verbunden sind.

Partner der NEL-Pipeline sind die NEL Gastransport GmbH (51%), Gasunie Deutschland (25,13%) und die Fluxys Deutschland GmbH (23,87%). Die NEL Gastransport GmbH ist der technische Betreiber der NEL-Pipeline.

 

Pipelineroute 480 km             
Länge der Pipeline 1 strang - 441 km
Technisch verfügbare Kapazität der Leitung 20 bcm 
Verbindungspunkte Lubmin I / Greifswald (Gasempfangsstation)
Netzanschlusspunkte von Fluxys Deutschland Achim II
Kompressorstationen 0

Strukturdaten

Länge des Gasleitungsnetzes

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 1 GasNEV)

Druck Länge [km]
Hoch 441,460
Mittel -
Niedrig -

 

Anzahl der Ausspeisepunkte

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 4 GasNEV)

Druck Anzahl der Ausspeisepunkte
Hoch 1
Mittel -
Niedrig -

 

 

Länge des Gasleitungsnetzes in der Hochdruckebene nach Leitungsdurchmesserklassen

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 2 GasNEV)

Klasse Länge [km]
A 441,380
B -
C 0,010
D -
E -
F 0,070
G -

 

Entnommene Jahresarbeit

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 3 GasNEV)

Jahr Menge [kWh]
2018 2.962.501.537
2017 -

 

 

Zeitgleiche Jahreshöchstlast aller Entnahmen

(gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 5 GasNEV)

Jahr Menge [MWh] Zeitpunkt
2018 1.394 09.10.2018
2017 - -

Zahlen und Fakten zur EUGAL-Pipeline

Die im Bau befindliche EUGAL-Pipeline wird von Lubmin bei Greifswald im Nordosten Deutschlands in südlicher Richtung bis zur tschechischen Grenze bei Deutschneudorf führen und dort mit dem Netz der Net4Gas-Netz verbunden. Die EUGAL wird in das deutschen Ferngasleitungsnetz direkt über die NEL, die JAGAL und über die NETRA-Pipeline eingebunden. Es ist geplant, dass erstmals Ende 2019 Erdgas durch den ersten Strang der EUGAL fließt.

Partner der EUGAL-Pipeline sind die Gascade Gastransport GmbH (50,5%), die Fluxys Deutschland GmbH (16,5%), die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH (16,5%) und die Ontras Gastransport GmbH (16,5%). Die Gascade Gastransport GmbH verwaltet den Bau der EUGAL-Pipeline und ist auch der zukünftige technische Betreiber.

 

Pipelineroute 480 km
Länge der Pipeline Strang 1 – 480 km Lubmin nach Deutschneudorf
Strang 2 - 329 km Lubmin nach Weissack
Technisch verfügbare Kapazität der Leitung 55 bcm 
Verbindungspunkte
  • Lubmin II (Gasempfangsstation)
  • Deutschneudorf: Verbindungspunkt mit dem tschechischen Fernleitungsnetz der Net4Gas
Netzwerkanschlusspunkte von Fluxys Deutschland Lubmin-NEL
Kienbaum
Radeland
Kompressorstationen Radeland
X

This site uses cookies

A cookie is a small file sent by the site server to your computer’s hard drive when you browse the website. The code contained in the cookie allows your computer to be recognised when you next visit the site.

The cookie is used to record your location and choice of language so that on subsequent visits the website appears automatically in your chosen language.

Cookie Policy